.

Erich-Wilker-Museum-Rad

.
„Civitas Oblivio“

Edition „Civitas Oblivio“ Erich Wilker 1974, Vorwort (Auszüge) von Peter Bellon:

Der Titel des Mappenwerkes verweist auf die römischen „Quellen“ der Arbeit Wilkers: „Civitas Oblivio“, vergessene Stadtwelt, von Wilker angetroffen im Römischen Schwarzenacker bei Homburg- Saar und – eindrucksvoll wiederbelebt – in dem neu eröffnetem Römisch- Germanischem Museum in Köln.

Weiter

 

Abb. links:
Erich Wilker 1972, Aphrodite & Darlehnsgeber,
Radierung 18,2 x 18,6 cm, Büttenpapier

Weitere Informationen zum Erich Wilker Museum