Erich Wilker revoluschen

.
Der newcomerThron aus 1974 ist eines der wichtigsten Objekte von Erich Wilker, das sein politisches Engagement als Bestandteil seiner Bildkunst deutlich macht.

Der überdimensionierte Stuhl aus 3 Tonnen Beton greift die Begriffsbildungen, Mode- und Schlagworte seiner Zeit auf und führt sie ad absurdum.

Zitat von Erich Wilker aus
„Einstellung zur Ausstellung von Kunst“ 1971:

„Das Beharren auf Revolution bestehe zum erheblichen Teil nur aus Faszination einer entwicklungsgehemmten inneren Barriere, vor dem Stande heutigen Wissens. Die aus Vortagen sich merkantil-imperial breitangelegten Schübe aus Indifferentismus, bürgerlichen Behaglichens oder Wehkleidens, reiner Reflexion von Relativitäten in der Kunst der Gegenwart, sind rein reaktionären Verhaltens und Mangel an Bemühung, ein Relikt feudaler Überheblichkeit.“

.

Foto links:
Erich Wilker 1974 mit Doppelkopfhut
vor dem newcomerThron, Homburg

Foto unten:
Objekt im Eingangsbereich „rovoluschen, Geld, Macht, Konkurrenzausschaltung,
Erich Wilker 1974

Erich Wilker revoluschen 2